Gemeindevertretungswahlen 2018

Das Protestantengesetz vom 6. Juli 1961 bekräftigt die staatliche Anerkennung der evangelischen Kirchen und räumt ihr die Stellung einer Körperschaft des öffentlichen Rechts ein (nachzulesen zum Beispiel in der Rechtdatenbank). Die inneren Angelegenheiten können von der Kirche selber geregelt werden.

Aufbau Evangelische Kirche A.B. in Österreich

Zum Selbstverständnis der evangelischen Kirchen gehört die Wahl aller Leitungsgremien. Ausgangspunkt dafür ist die Wahl der Gemeindevertreterinnen und Gemeindevertreter, welche wieder 2018 durchgeführt wird. Die Gemeindevertretung ist das Parlament der Gemeinde und wählt dann das Presbyterium (weitere Aufgaben der Gemeindevertretung siehe Link). Ebenso werden dann die Vertreterinnen und Vertreter in der Superindentialversammlung, Superindentialausschuss, Synode und so weiter, sprich in den Parlamenten und Leitungsgremien auf den verschiedenen Ebenen der evangelischen Kirchen gewählt.

Wahl in der Kreuzkirche

Die Wahl 2018 in der Kreuzkirche findet am Sonntag, den 15. April und Sonntag, den 22. April 2018, jeweils im Anschluß an den Gottesdienst statt. Sollten Sie an keinem der beiden Sonntag in der Kreuzkirche sein können, so ist auch eine Briefwahl möglich. Ein Antrag dazu kann von jeder/jedem Wahlberechtigte/n formlos gestellt werden. Bitte denken Sie daran, den Antrag rechtzeitig zu stellen (über das Pfarramt) und den Wahlbrief dann rechtzeitig mit der Post abzusenden oder persönlich vorbeizubringen. Frist ist hier, dass der Brief bis zum Mittag des 22. Aprils (letzter Wahltag in der Kreuzkirche) beim Wahlausschuss angekommen sein muss.

In nächster Zeit

Als Erstes beginnt in nächster Zeit die Suche nach Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahl. Das Presbyterium wird mit verschiedsten Personen reden, um betreffs Begabungen, Gruppen und Kreisen als auch Geschlechtern für die nächsten Jahre möglichst ausgewogen zu sein.
Sie können sich vorstellen, sich in der Gemeindevertretung zu engagieren oder Sie kennen jemand, den Sie Sich gut in der Gemeindevertretung vorstellen könnten? Dann reden Sie mit einem des Presbyteriums oder schlagen Sie jemanden vor.
Spätestens vier Wochen vor der Wahl (sprich Anfang März 2018) muss das Presbyterium einen Wahlvorschlag veröffentlichen. Zusätzlich können Wahlvorschläge auch von Gemeindemitgliedern erstellt werden (ebenso bis vier Wochen vor der Wahl), diese benötigen für die Nominierung jeder/jeden Kandidatin/Kandidaten die Unterstützung von mindestens halb so vielen wählbaren Gemeindemitgliedern wie die Gemeindevertretung Sitze hat (sprich aktuell mindestens 15).

Plakat Ich wähle

Die wesentlichen Termine

Um nicht den Überblick zu verlieren, hier noch einmal die wesentlichen Termine im Überblick:

  • Aktuell: Kandidatinnen und Kandidatensuche
  • 4.3.2018 Das Wählerverzeichnis wurde erstellt. Wahlberechtigt sind alle Gemeindemitglieder über 18 Jahre oder wenn sie konfirmiert und älter als 14 Jahre sind (jeweils zum Stichtag 22.4.2018).
  • 18.3.2018 Ende der Frist für Änderungen im Wählerverzeichnis. - Sie sind sich nicht sicher, ob Sie in der Kreuzkirche wahlberechtigt sind? Dann schauen Sie bitte zwischen dem 4. und 18. März bitte im Pfarramt vorbei und erkundigen sich oder reden nach dem Gottesdienst am 4. und 11. März mit dem Wahlleiter (Name folgt<(i>).
  • 18.3.2018 ist auch die Frist für die Erstellung des Wahlvorschlages des Presbyteriums oder eines Vorschlages von Gemeindemitgliedern. Dieses kann dann auch vorab im Pfarramt eingesehen werden.
  • 8.4.2018 spätestens bis zu diesem Sonntag hat jedes wahlberechtigte Gemeindemitglied den oder die Wahlvorschläge erhalten.
  • 15. und 22.4.2018 Wahlsonntage. Wahlzeiten jeweils im Anschluss an den Gottesdienst bis mindestens 12:00 Uhr
  • 22.4.2018 im Anschluß zählt der Wahlausschuss dann die Stimmen aus und stellt das Ergebnis fest.
  • 6.5.2018 Das Presbyterium muss dann noch die Ordnungsgemäßheit der Wahl und das Ergebnis prüfen, aber bis zum 6.5.2018 ist es dann zu veröffentlichen (voraussichtlich Aushang im Gemeindehaus und hier im Internet).
  • 20.5.2018 Ende der Anfechtungsfrist, falls jemand den Eindruck hatte, dass etwas bei der Wahl nicht korrekt ablief. (Die Frist endet genauer zwei Wochen nach der Bekanntgabe des Ergebnisses).
  • 3.6.2018 auch wenn die Amtszeit der aktuellen Gemeindevertretung noch bis 30.6.2018 geht, muss sich die neue bis spätestens dem 3.6. konstituiert haben, sprich getroffen haben und angelobt sein, um das Presbyterium zu wählen.

Bei Fragen und Unklarheiten bitte an info [at] kreuzkirche-graz [dot] at schreiben.